Bemerkenswertes - www.dogxaid.org

Inhalt Rechts

Rechte optische Spalte

Inhalt Mitte



Hauptinhalt

Bemerkenswertes

Helden des Alltags

Lisa Stockinger, Passauer Studentin, schreibt über Helden des Alltags, hierzu hat sie u.a. Grace die Führhündin unserer stv. Vorsitzenden Jacqueline Flor gewählt. Zum Thema gibt es auch ein "Interview Video" mit Jacqueline Flor. (20140901)


Ein Experiment das Wurzeln schlug

Pressemitteilung über unsere Schneeschuhtour 2014 im Nationalpark Bayerischer Wald. (20150204).


S-Takt Magazin

Das Münchner S-Bahn Magazin S-Takt berichtet in seiner Juli Ausgabe ( ): "Blindes Vertrauen? Mit Sicherheit!" mit Fotos von unserer Führhundreferentin Jacqueline Flor. (20130704)


Dogxaid wählt Vorstandschaft

Bericht über die Jahreshauptversammlung 2013.  (20130502)


Neue EU Verordnung schützt Blinde, KInder und Senioren besser.

Nun wurde eine Forderung von Dogxaid e.V. und anderen Selbsthilfeorganisationen durch die EU erfüllt.  Weiter ...  (20130208)


Blinde Kundin und ihr Blindenführhund müssen eine Metzgerei verlassen

Stellungnahme  des Dogxaidvorsitzenden Alexander Spörr. (20130103)


Darf mein (Blindenführ-) Hund mit der Rolltreppe fahren?

Eine häufig gestellte Frage, die wir mit dem Beitrag beantworten möchten. (20121016)

 

Der Blindenführhund und sein Unterhalt

Der Beitrag " Der Blindenführhund und sein Unterhalt " informiert kurz & bündig über Futtergeld und wer die Kosten für tierärztliche Versorgung und die Hundehalterhaftpflicht übernehmen muss. (20120526)

 

Dogxaid protestiert gegen Diskriminierung durch Informationsdefizit

Seit 20 Jahren findet am 5. Mai der Europäische Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung statt. Anlässlich dieses Ereignisses protestiert Dogxaid,Verein zur Förderung der Mobilität durch Blinden- und Servicehunde, speziell gegen ein Informationsdefizit beim Thema "Zugangsrechte" von Blinden- und Servicehundehaltern im Einzelhandel, in der Gastronomie und bei Ärzten und die daraus entstehende Diskriminierung.  Mehr. (20120505)

 

Förderung der Zwingerhaltung von Blindenführhunden beenden

Pressemitteilung zu dem Beschluss "Gesetzgeber soll Förderung der Zwingerhaltung von Blindenführhunden beenden" (20120416)


Bayern ändert Mustertaxitarifordnung

Dogxaid e.V. kämpfte seit September 2011 mit dem Slogan "Mehr mobile Freiheit für Behindertenbegleithundehalter" für den zuschlagsfreien Transport von Assistenzhunden . Dieser Tage erklärte nun das zuständige Ministerium, dass sie unserer Argumentation folgt und die Mustertaxitarifordnung entsprechend ändert. Unsere Pressemitteilung. (20120420)


Gesetzgeber soll Förderung der Zwingerhaltung von Blindenführhunden beenden

Dogxaid e.V. setzt sich für die Streichung von §35 OrthV ein. Der Antrag und die Begründung im Wortlaut. (20120329)


Dogxaid berät Stadtverwaltung Hannover

Frank Bernecker, stv. Vorsitzender des Vereins Dogxaid spricht mit Vertretern der Stadtverwaltung Hannover über das Hilfsmittel Blindenführhund aus Sicht des Arbeitgebers. Mehr dazu. (20120322)

 

Dogxaid nun auch auf Facebook

Dogxaid findet nun noch interaktiver auf unserer Facebook Seite statt. Kommt einfach mal bei uns auf Facebook vorbei. (20120219)


Dogxaid Schneeschuhtour 2012 in den Medien

Auf unserer diesjährigen Dogxaid Schneeschuhwanderung war der BR mit uns unterwegs. Am 30.01.2012 lief im Hörfunkprogramm von B1 ein Beitrag über die Tour. Im Programm von BR Fernsehen lief am selben Tag der Tourbericht "Mal die Pfoten baumeln lassen" in der Sendung "Schwaben & Altbayern aktuell". 

 

In den Regionalausgaben "Pocking/Bad Griesbach" und " Zwiesel " der Passauer Neuen Presse erschienen ebenfalls Berichte über unsere Tour. (20120211)


Zutrittsrechte für Behindertenbegleithundgespanne

Anlässlich des "Tag des weißen Stockes" weisst Dogxaid auf ein weiterhin bestehendes Informationsdefizit in Sachen Zutrittsrechte für Behindertenbegleithundgespanne hin. Weiter lesen.


Kommunalpolitik - Lebenssituation von Servicehundehaltern verbessern

Der Dogxaid e.V. Vorstand hat zur Verbesserung der Lebenssituation von Servicehundehaltern einen kommunalpolitischen Musterantrag für bayerische Kreisräte und Stadträte kreisfreier Städte entworfen. Weiter lesen. (20111009)


Stellungnahme zu bayerischen Landtagsbeschluss

Im Juni 2011 wurde im bayerischen Landtag ein Beschluss gefasst, welcher die Verbesserung der gesellschaftlichen Teilhabe von Führhundhaltern zum Ziel hat. Dogxaid e.V. gibt hierzu seine Stellungnahme ab.(20110718)


Klettern am Naturfelsen

Auch in diesem Jahr bietet der Verein Dogxaid in den Monaten Mai bis August das Klettern am Naturfelsen an. Bei Interesse können sich Vereinsmitglieder in der Geschäftstelle melden. (20110512)


Präqualifikation: Scheingefecht um externe Stelle einstellen

Dogxaid e.V. fordert die Einstellung des Scheingefechts um "externe Stelle" zwischen DBSV und Deutsche Blindenführhundeschulen e.V. Lesen Sie mehr. (20110223)


Dogxaid in der Februarausgabe des "Deutschen Hundemagazins"

Ein Artikel zu userem Erste-Hilfe Kurs in München ist im Magazin "Das Deutsche Hundemagazin" erschienen. Den Artikel " Ein ganz besonderer Erste-Hilfe-Kurs " können wir auf dieser Website veröffentlichen. Dies geschieht mit freundlicher Genehmigung der Autorin und der Gong Verlag GmbH, entnommen aus "Das Deutsche Hundemagazin", Ausgabe 02-2011. Nachbestellungen des Magazins sind beim Leserservice des Gong Verlags unter Telefon 089-27270 7586 möglich. (20110209)



Zukunftsgespräche zur Versorgung mit Blindenführhunden

Am 18. Januar 2011 fand ein Treffen beim GKV Spitzenverband in Berlin zum Thema Präqualifikation der Leistungserbringer im Hilfsmittelbereich der Blindenführhundeversorgung statt.
Für den Fortgang der Verhandlungen bedeutsame Tendenzen können Sie bei uns nachlesen. (20110208)



GKV Spitzenverband benennt Präqualifikationsstellen

Der GKV Spitzenverband hat am 20. Januar 2011, nach § 5a der Vereinbarungen gemäß § 126 Absatz 1a SGB V über das Verfahren zur Präqualifizierung vom 29. März 2010,  Präqualifikationsstellen benannt. Dogxaid Mitglieder können eine barrierefreie Version dieser Liste in der  Geschäftsstelle kostenfrei erhalten. (20110204)


6 Mio. Euro für die Versorgung mit dem Hilfsmittel Blindenführhund

Nach Berechnung von Dogxaid e.V. geben die gesetzlichen Krankenkassen jährlich 6 Mio. Euro für die Versorgung (200 Versorgungsfälle à 30.000 Euro) mit dem Hilfsmittel Blindenführhund aus. Bei jährlichen Gesundheitskosten von rund 150 Mrd. die durch die gesetzlichen Krankenkassen getragen werden, entspricht dies einem Kostenanteil 0,004%. (20110203)


GKV Spitzenverband veröffentlicht Kriterien-Katalog zur Präqualifikation im Hilfsmittelbereich

Am 8. November 2010 wurde der vom GKV Spitzenverband am 18. Oktober 2010 beschlossene Kriterien-Katalog zur Präqualifikation veröffentlicht.

Demnach wird es bis auf Weiteres (d.h. Regelungen werden zu einem späteren Zeitpunkt erstellt) keine neuen Anforderungen an die Leistungserbringer im Bereich der Blindenführhundeversorgung geben.

Vereinsmitglieder können den Kriterien-Katalog in der Geschäftstelle kostenfrei erhalten.




vdek stellt Antrag auf Zulassung als Präqualifizierungsstelle

Der vdek (Verband der Ersatzkassen e.V.) hat beim Spitzenverband der gesetzlichen Krankenkassen Antrag auf Benennung als Präqualifizierungsstelle gestellt. Die Benennung soll für alle Sektoren im Hilfsmittelbereich erfolgen. Der vdek rechnet mit einer Zulassung als Präqualifizierungsstelle im November 2010.   Lesen die Langfassung hier.




Präqualifikation der Blindenführhundeschulen

Am 9. April 2010 unterzeichnete der Deutsche Blindenführhundeschulen e.V., vertreten durch den 1. Vorsitzenden Jan Gutsmiedl die Vereinbarung gemäß §126 Abs. 1a SGB V über das Verfahren der Präqualifikation von Leistungserbringern mit dem Spitzenverband der gesetzlichen Krankenkassen (GKV).  20101001/AS


Haustiere sind rechtlich keine Sache

Haustiere sind seit über 20 Jahren (1990) rechtlich keine Sache mehr. 1990 wurde Artikel 90a BGB durch das TierVerG geändert. Sinn dieser Änderung liegt im ideellen Bereich und soll zum Ausdruck bringen, dass das Haustier ein Mitgeschöpf ist. Juristisch wird das Haustier aber weiterhin als Sache behandelt. 20100712/AS

Autor: root -- 01.09.2014 16:06:32


Dieser Artikel wurde bereits 30534 mal angesehen.



.