Zutrittsrechte für Behindertenbegleithundgespanne ermöglichen - www.dogxaid.org

Inhalt Rechts

Rechte optische Spalte

Inhalt Mitte



Hauptinhalt

Zutrittsrechte für Behindertenbegleithundgespanne ermöglichen

Am 15. Oktober findet der jährlich wiederkehrende „Tag des weißen Stockes" statt. Üblicherweise nutzen diesen Tag zahlreiche Vereine, um auf die Situation blinder und sehbehinderter Menschen aufmerksam zu machen.

Der Tettenweiser Verein Dogxaid, Verein zur Förderung der Mobilität durch Blindenführ- und Servicehunde, vertritt auch die Belange von Blindenführhundhaltern.

Alexander Spörr, Vorsitzender des Vereins, weist auf die Missstände bei den Zutrittsrechten Blinder und ihrer Führhunde hin: „Noch immer verweigern zahlreiche Supermärkte, Restaurants, Praxen und Kurkliniken den Servicehundehaltern den Zutritt in ihre Häuser, obwohl UN-Behindertenrechtskonvention, Bundes- und Landesgesetze eigentlich klarstellen, dass Behinderte auch aufgrund ihres Hilfsmittels nicht diskriminiert werden dürfen", so Spörr.

Die Problemursache sieht der Vorsitzende in einem Informationsdefizit, welches es zu beseitigen gelte. Diesbezüglich habe der Verein Kontakt zu den Landtagsfraktionen im Maximilianeum aufgenommen und Vorschläge unterbreitet.

Speziell an die öffentlichen Kureinrichtungen der Region appelliert Spörr, keine Barrieren aufzubauen und Behinderten mit ihren Servicehunden den Zutritt zu gewähren.

Dogxaid e.V. berät die Einrichtungen bei Bedarf gerne.

---
Nachtrag:

Unter anderem haben berichtet:

- Radio Ohrfunk in ihren Nachrichten vom 14.10.2011. Der Nachrichten-Podcast kann herunter geladen werden.
- Kobinet Nachrichten von 14.10.2011 - Zutrittsrechte Blinder und ihrer Führhunde

Autor: root -- 17.10.2011 10:38:39


Dieser Artikel wurde bereits 3748 mal angesehen.



.