Dogxaid protestiert gegen Diskriminierung durch Informationsdefizit - www.dogxaid.org

Inhalt Rechts

Rechte optische Spalte

Inhalt Mitte



Hauptinhalt

Dogxaid protestiert gegen Diskriminierung durch Informationsdefizit

Seit 20 Jahren findet am 5. Mai der Europäische Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung statt. Anlässlich dieses Ereignisses protestiert Dogxaid,Verein zur Förderung der Mobilität durch Blinden- und Servicehunde, speziell gegen ein Informationsdefizit beim Thema "Zugangsrechte" von Blinden- und Servicehundehaltern im Einzelhandel, in der Gastronomie und bei Ärzten und die daraus entstehende Diskriminierung.

„Gehandicapte mit einem Helfer auf vier Pfoten werden gerade in den genannten Branchen mit dem Hinweis auf das Hausrecht besonders oft vor die Tür gesetzt", erklärt der Vereinsvorsitzende Alexander Spörr.


Nach Ansicht des Vorstandes steckt hinter dem Gebrauch des Hausrechtes viel zu oft Vorurteile, Unsicherheit über Hygienevorschriften oder darüber, ob sich andere Kunden gestört fühlen könnten.


Nach dem Willen des Vereins Dogxaid muss daher mehr Aufklärung in den kritisierten Branchen erfolgen. Die Politik muss Sorge dafür tragen, dass bereits in der Berufsausbildung Lehrinhalte über die Rechte von Behinderten aufgenommen werden.

Ein weiterer Ansatzpunkt wären die Rechte behinderter Menschen, ähnlich dem Jugendschutz Aushang, in Handels- und Dienstleistungsunternehmen publik zu machen.

„Als Selbsthilfeorganisation setzen wir natürlich auch auf uns und bieten Unternehmen unsere Beratung an", empfiehlt Spörr den Verein Dogxaid.

Autor: root -- 04.05.2012 16:42:29


Dieser Artikel wurde bereits 4515 mal angesehen.



.