Ein Experiment das Wurzeln schlug - www.dogxaid.org

Inhalt Rechts

Rechte optische Spalte

Inhalt Mitte



Hauptinhalt

Ein Experiment das Wurzeln schlug

Dogxaid Schneeschuhtour 2014. Mensch-Hunde-Rudel auf der Rukowitzschachten

Was im Winter 2009 zwischen dem im niederbayerischen Tettenweis ansässigen
Verein Dogxaid e.V. (unabhängiger Selbsthilfeverein zur Förderung der
Mobilität durch Blindenführ- und Servicehunde) und Mitgliedern der
DAV-Sektion Pocking als "Experiment" begann - eine gemeinsame
Schneeschuhtour für blinde Menschen mit und ohne Blindenführhund und sehende
Begleiter durchzuführen - hat längst stabile Wurzeln geschlagen und ist aus
den Terminkalendern beider Institutionen nicht mehr wegzudenken.

So zog es 22 unternehmungslustige Teilnehmer, davon acht blind, und
sechs Hunde aus vier Bundesländern nach Zwiesel. Einige Teilnehmer waren bereits zum sechsten Mal dabei.
Die Schneeschuhe konnten bei der samstäglichen Tour wegen
Schneemangels nicht zum Einsatz kommen. Das war natürlich schade für
diejenigen, die zum ersten Mal dabei gewesen sind, tat aber der tollen
Stimmung im gut gemischten Mensch-Hund-Wanderrudel keinerlei Abbruch.
Am Zwieseler Waldhaus startetet die Tour durch den urwüchsigen Nationalpark
Bayerischer Wald in Richtung großer Falkenstein.

Das Wetter war der Wandergruppe wohlgesonnen und die Sonne zeigte sich teilweise strahlend.

Während jeder der blinden Teilnehmer durch einen der sehenden Mitwanderer
zuverlässig und sicher geführt wurde, genossen die Vierbeiner ihren Urlaub
vom Führalltag sichtlich. Sie tobten, rannten und spielten ausgelassen
miteinander umher, schauten aber hin und wieder nach ihren Frauchen und
Herrchen.
Nach ausgiebiger Rast auf der Rukowitzschachten ging es auf gleicher Strecke
wieder hinab zum Ausgangspunkt der Wanderung. Hierbei war besondere Vorsicht
und Aufmerksamkeit geboten, denn der Weg war teilweise vereist und rutschig.
Doch alle haben diese Hürden mit Bravour und ohne Blessuren gemeistert!

Organisatoren und Teilnehmer schauen zufrieden zurück auf ein Wochenende
voller neuer Eindrücke. „Erlebnisse dieser Art verbinden Menschen unabhängig vom Handicap und bilden die Grundlage für ein unkompliziertes und vorurteilsloses Miteinander“ meint Dogxaid Vorsitzender Alexander Spörr.

Die Planungen für ein Gemeinsames Hüttenwochenende, von Dogxaid e.V. und Alpenverein Pocking im September laufen bereits. //pj

Autor: root -- 05.02.2014 16:54:33


Dieser Artikel wurde bereits 2877 mal angesehen.



.