Isida heißt jetzt Izi! - www.dogxaid.org

Inhalt Rechts

Rechte optische Spalte

Inhalt Mitte



Hauptinhalt

Isida heißt jetzt Izi!


Nachdem unser Labi Beppo im Mai in den Hundehimmel gegangen ist, wollte ich eigentlich einige Zeit vergehen lassen, bevor ein neues Hundefamilienmitglied bei uns einzieht, aber nach 3 Wochen erhielt ich die E-Mail von meinem Tierarzt, mit der Dogxaid-Anzeige von Isida und dem Hinweis, dass dieser Hund sicher etwas für mich wäre. Als ich dann die Fotos von Isida sah, war es eigentlich schon um mich geschehen. Aber ich wollte ja vernünftig sein und nichts Hals über Kopf entscheiden.

Frau Pöllmann, Dogxaid e.V. hat mir in einem Telefonant viel über die schönen Seiten mit einem älteren Blindenhund in der wohl verdienten Rente, aber auch über mögliche, z.B gesundheitliche, Probleme erzählt. Das fand ich sehr gut, aber, der Wunsch, Isida kennen zu lernen, war unverändert da. Zudem, unsere Familie hat eigentlich sehr selten sich selber ein Tier ausgesucht – SIE standen immer vor der Haustür und waren in Not. Und es waren IMMER absolut tolle Tiere.

Also, war es dann am 02.06.2018 so weit. Mit meiner Freundin H. die mir im Falle eines Falles Vernunft einreden sollte,  bin ich nach München gefahren.
 
Dann kam A. mit Isida runter und vor das Haus. Und es war endgültig um mich geschehen. Izi, wie ich sie heute nenne, kam gleich zum Begrüßen und hatte überhaupt kein Problem damit, dass ich sie gleich übernommen habe und wir erst mal einen schönen Lauf im Hirschgarten gemacht haben. Also kurz und knapp – ich habe Izi bekommen; sie hat sich auch gleich bei uns Zuhause wohl gefühlt. Meine Mutter war auch auf der Stelle akzeptiert und alles war unheimlich aufregend. Sie war sofort mein kleiner Schatten und hat mich keinen Augenblick aus den Augen gelassen.
Es war auch klar, dass sie nachts vor meinem Bett auf einer schönen Sommerdecke schlafen möchte und tagsüber die Couch mit mir teilen will. So 1/3 für den Menschen und 2/3 für den Hund!

Izi liegt mit einem Spieltau auf dem Wohnzimmerteppich

Bild 1: Izi mit dem Spieltau auf dem Wohnzimmerteppich

Schmusen ist ihre Lieblingsbeschäftigung.

Sie geht sehr gerne spazieren. Anfangs sind wir mehr oder weniger im Umfeld des Hauses gelaufen, damit sie die Umgebung kennen lernt und auch den Weg nach Hause und ich wollte auch erst mal feststellen, wie fit sie ist. Aber sie ist wirklich fit und jetzt gehen wir lange Wege raus in die Felder oder fahren zu unserem Abfanggraben und Baggersee um zu schwimmen.
A. wusste nicht, ob sie Wasser mag – ab ja. Und wie. Izi ist eine absolute Wasserratte und kann nicht genug reingeworfene Stöckchen aus dem Wasser holen. Am liebsten auch noch gleich 2 – 3 weitere Stöckchen dazu, die da so rumschwimmen. Dann rast sie wie eine Wilde im Kreis herum, zerbeißt dann die Stöckchen und ab ins Wasser um Neue zu holen.
 
Es ist unheimlich schön, wie sie sich entwickelt hat.
Sie ist nach wie vor mein kleiner Schatten, aber sie lässt mich jetzt auch öfter mal in der Sonne stehen. Anfangs wollte sie nicht alleine in den Garten raus, aber wenn sie z.B. die Nachbarn hört, da muß man rausrennen und schmeicheln. Unsere Nachbarn sind sofort total verliebt in sie gewesen und freuen sich jeden Tag, wenn sie sie sehen und mal ein Hundegutti rübergeben können, Schmuseeinheiten inbegriffen. Und auch so, kann man jetzt alleine in den Garten und “Beppos Wildgarten” in Ordnung halten. Ich weiß nicht, ob das Labi-Art ist, aber weder Beppo hielt noch Izi hält was von schönen gepflegten Blumenbeeten und so. Wir haben schon bei Beppo beschlossen, daß Ordnung keinen Sinn macht und jetzt eher so Bienen- und Insektenwildwuchs angebaut. Und Izi findet das toll und pflegt alles weiter, indem sie mitten durch läuft. Sie verschont nur mein Gemüsebeet, liebt es aber den Kopf zwischen meine Arme durch zu schieben und mitzuhelfen, wenn ich da buddle. 

Izi rennt mit einem Ball durch den Garten

Bild 2: Izi mit dem Ball im Garten
 
Sie hat inzwischen viele neue Hundefreunde und ich glaube, sie ist ein bisschen in Lenny den Beagle verliebt. Die beiden sind wirklich gute Kumpel.
 
Sie liebt es in meinem Büro zu liegen und trägt die Verantwortung im Schlaf. Sie ist selbstbewusst, unheimlich lieb, lustig, schelmisch, neugierig  und sehr klug. Sie ist auch “praktisch”, weil wohl der Blindenhund bei ihr durchkommt, wenn einem etwas aus der Hand fällt. Sie hebt es sofort auf und bringt es. Sie ist einfach super !!
 
Und jetzt ist es auch glasklar! Am Wochenende hatten wir in der Nähe unser Bürgerfest und am Abend krachte es plötzlich laut und Izi schoss von der Couch und rannte bellend in den Garten. Ich hinterher und........  da war Izi mitten im Garten und war sprachlos. Da waren lauter bunte Lichter am Himmel. So viel Bewegung. Immer wieder neue bunte Sterne. Izi stand da und staunte in den Himmel. Nur das Nachbarn auch ihre Bewunderung zum Ausdruck brachten irritierte sie etwas. Aber was soll’s – egal, dass es rumste, zischte, heulte und krachte. So viele Lichter!!! Und dann war es plötzlich vorbei. Sie schaute mich an, lief energisch wieder Richtung Verandatür, schaute wieder zu mir und Ihr Blick sagte eindeutig: “Komm jetzt, es ist vorbei – lass uns wieder reingehen”!

Da war es glasklar, da wusste ich es: Ja, Izi hat mich voll adoptiert! Gibt es was Schöneres?
Und J. und A.: Danke, dass Ihr euch so gut um Izi gekümmert habt. Ich habe da einen echten Schatz bekommen!

(c) Text und Fotos: Izi & Frauchen



Autor: root -- 20.07.2018 8:53:28


Dieser Artikel wurde bereits 2756 mal angesehen.



.