Schulbesuche 2013 - www.dogxaid.org

Inhalt Rechts

Rechte optische Spalte

Inhalt Mitte



Hauptinhalt

Schulbesuche 2013

Schulbesuche am 12.06 und 17.07.2013  

    

Wir waren auch im Sommer 2013 wieder in der Grundschule in Unterschleißheim.
Diesmal zeigten wir den Kinder aus drei 1. und einer 3. Klasse wie blinde Menschen und ihre ausgebildeten Hunde zusammen arbeiten, sich gegenseitig unterstützen. 

    

Die Kinder waren gut auf unseren Besuch vorbereitet und stellen nach anfänglichem Zögern lebhaft die sie drängenden Fragen; wobei den Kindern auch hin und wieder Fragen entfallen sind, weil die Anzahl der sich meldenden Kinder einfach groß war.

    

Grace, die braune Labradorhündin von Jacqueline hatte am Folgetag es ersten Besuchs Geburtstag. Natürlich erzählten wir den Kindern auch das.

Prompt hatten die Kinder in der Schule an den Hundegeburtstag gedacht und zu unserem zweiten Termin eine Geburtstagsmurmel mit vielen guten Wünschen für den Hund mit gebracht.

Eine feine kleine Geste fand nicht nur Jacqueline.

    

Diesmal zeigten wir den Kindern das Zusammenarbeiten von Mensch und Hund vor der Schule.

Jacqueline und Sascha zogen den Hunden die Führgeschirre an und gingen mit den Hunden zum Haupteingang der Schule.

    

Jacqueline und Sascha ziehen den Hunden die Geschirre an

    

Bild 1: Jacqueline und Sascha bereiten die Hunde für den Weg außerhalb der Schule vor


Die Kinder stellten sich hinter Sascha und Bruno auf. Sie hatten Mühe, hinter den beiden zu bleiben, sie wollten schon nach vorne kommen, sich das Geschehen genau ansehen.

    

Am Ende es Ausflugs durch dir Fahrradständer und die Grünflächen um die Schule durften die Kinder die Hunde streicheln.

    

Zwei Kinder streicheln Grace am Kopf

    

Bild 2: Zwei Kinder streicheln Grace, die streckt ihren Kopf extra weit nach vorne

    

Nachfolgende Bilder zeigen wie Bruno Sascha über die Treppe vor der Schule nach unten führt:

    

Sascha geht vor Bruno die Treppe nach unten  

    

Bild 3: Bruno hatte die Treppe angezeigt, Sascha tastet mit dem Fuß und tritt dann eine Stufe nach unten

    

Sascha und Bruno gehen parallel nach unten

    

Bild 4: Bruno folgt nach, beide gehen nebeneinander nach unten

    

Sascha und Bruno stehen wieder auf geradem Boden

    

Bild 5: Sascha steht bereits sicher mit zwei Beinen auf dem Boden, Bruno erst nur drei

    

Bruno führt Sascha und einen kleinen Buben  

    

Bild 6: Sascha bietet dem kleinen Alexander an, ihn an seiner Seite von Bruno führen zu lassen.
Der Kleine war richtig begeistert hinterher

    
    

Auch die Kinder der 3c haben uns Ihre Eindrücke hinterher in Worten und Zeichnungen zusammen gefasst; ein paar Beispiele daraus:

    

Anna schreibt:

Lieber Sasha, lieber Bruno,
Liebe Jacqueline, liebe Grace,

vielen Dank, das ihr uns besucht habt!
Es hat mir sehr gut gefallen und interesant fand ich wie Bruno Sasha dem Stein beim Spaziergang ausgewichen sind und bei einem Hindernis sehen bleibt, zum Beispiel eine Stufe und lustig fang ich das Grace jeden immer abgeschleckt hat, und ich wünsche euch viel Glück.

Eure Anna
Anna malt ein schönes Bild dazu mit Jacqueline und Grace auf einer Blumenwiese. Die Sonne scheint. Jacqueline hat ein Stöckchen in der Hand und ruft „Hol Stöckchen Grace“. Grace antwortet mit „Wauwau“.

    

Schulbesuch 2013; 3. Klasse; Vanessa

   
Vanessa schreibt:

Lieber Sasha, lieber Bruno
Liebe Jacqueline, liebe Grace,

vielen Dank für euern Besuch. Es hat mir sehr sehr gut gefallen aber am beten hat mir der Spaziergang und das Streicheln gefallen.

Viel Spaß und Freude mit euren Hunden.

Eure Vanessa
Vanessa malt eine Blumenwiese mit 3 unterschiedlichen sehr schönen Blumen vor dem blauen Himmel. Rechts oben strahlt die Sonne. In der Sonne steht: „Für euch soll die Sonne strahlen“.

    
Schulbesuch 2013; 3. Klasse; Sarah    


Sarah schreibt mit Füller in blau, dafür auf jeweils buntem Hintergrund:

Lieber Sasha, lieber Bruno
Liebe Jacqueline, liebe Grace,
vielen Dank das ihr bei uns wart. Ich habe viel daraus gelernt.
ich war begeistert weil, ich habe begriffen wie schwer es für einen Blinden Menschen ist ich fande es schön wo wir die Bitten eines Blindenhundes gekickt haben und wo wir die Grace und den Bruno streicheln durften.
Eure Sarah aus der 3c

Sarah malt ein paar bunte geschwungene Symbole auf das Blatt; dazu auch einen gelben kleinen Hund.

    
Schulbesuch 2013; 3. Klasse; Lilly    
    

Lilly macht sich beim Schreiben sehr viel Mühe, nimmt größtenteils eine neue Farbe für den nächsten Buchstaben.
Sie meint:

Lieber Sasha, lieber Bruno
Liebe Jacqueline, liebe Grace,
vielen Dank dass ihr bei uns wart!
Ich fand es sehr schön mit euch.
Am besten fande ich das ihr uns draußen so viel darüber erzählt habt wie ein Blindenhund führt und dass wir die Hunde noch streicheln durften.
Liebe Grüße
eure Lilly

Lilly malt ein braunes Hundegesicht mit strahlend blauen Augen, roten Lippen und roter Zunge. Die Hundeohren sind etwas dunkler gerade als die Lippen.

    

Schulbesuch 2013; 3. Klasse; Karla  

    

Karla schreibt in schwarz, blau, lila, grün, rot und türkis:

Lieber Sasha, lieber Bruno
Liebe Jacqueline, liebe Grace,
vielen Dank fär ihren Besuch, mir hat der Spaziergang schön gefallen und das streicheln.
Eure Karla

Sie ergänzt in rosa:

ich würde mich Freuen, wenn ihr das Blatt in der Schule aufhängt.

Karla verziert das Blatt auf allen Seiten mit unterschiedlichen bunten Bordüren, die malt einzelne Blumen, einen Hasen, einen kleinen gelben Hund, einen gelben Bruno und eine braune Grace. Sie schreibt die Namen extra noch zu Bruno und Grace.

    

Abschließend  bedanken wir uns bei den Lehrerinnen und den Kindern der Grundschule an der Johann-Schmid-Straße Unterschleißheim für die Einladungen und die netten, und für alle Beteiligten spannenden Vormittage.

    

Wir kommen gerne wieder!


Sascha Schulze & Bruno
Jacqueline Flor und Grace

(c) Text und Fotos: Dogxaid e.V.



Autor: root -- 14.09.2013 18:31:06


Dieser Artikel wurde bereits 22729 mal angesehen.



.