Schulkinder zum Blindenführhund Bruno - www.dogxaid.org

Inhalt Rechts

Rechte optische Spalte

Inhalt Mitte



Hauptinhalt

Schulkinder zum Blindenführhund Bruno

    

(J.) Mir hat besonders gut gefallen, dass Bruno Herrn Schulze so gut herumgeführt hat. Bruno hat Herrn Schulze nicht einmal einen einzigen Schritt auf die Wiese gelassen. Und vor allem war toll, dass Bruno gut auf Herrn Schulze aufgepasst hat.

    
    
Bild 4  
    
    

(A.) Mir hat es gefallen, dass Bruno gekommen ist und wir ihn streicheln durften. Mir hat gefallen als Herr Schulze gelesen hat, obwohl er blind ist und wie Bruno auf die Tischtennisplatte geklettert ist. Herr Schulze stellt sich die Welt flach vor. Die sprechende Uhr hat mir gut gefallen.


(K.) Gestern war der Bruno bei uns in der Schule. Mir hat gut gefallen, wie der Bruno auf die Tischtennisplatte gesprungen ist und auf der Bank geschnuppert hat. Der Bruno hat sich vor den Brunnen gestellt, dass Herr Schulze nicht gestolpert ist. Mir hat auch gut gefallen, dass wir den Bruno streicheln konnten. Der Herr Schulze hat uns in der Blindenschrift vorgelesen. Das Gerät heißt Braillezeile.


(L.) Mir hat gut gefallen, dass Bruno sich vor den Herrn Schulze stellt, wenn was kommt, wo der Herr Schulze runterfallen könnte. Es war auch schön, dass der Bruno nicht auf die Wiese gegangen ist, sondern auf dem Weg geblieben ist. Mir hat auch gut gefallen, als der Bruno auf die Tischtennisplatte gesprungen ist. Ich finde, dass Bruno sehr schön für sein Alter ist. Ich finde es erstaunlich, dass der Bruno über einen Meter so lang ist wie ich groß bin.

    
    
Bild 3
    
    

(P.) Gestern war der Bruno da. Ich fand es toll, dass der Herr Schulze uns jede Frage beantwortet hat und dass wir den Bruno streicheln durften. Gut haben mir auch die Geräte gefallen, die er dabeigehabt hat. Am besten hat mir gefallen als wir rausgegangen sind und der Bruno die Hindernisse, die Tischplatte und den Brunnen entdeckt hat. Und dass Bruno Herrn Schulze über den Schulhof wieder sicher in die Aula gebracht hat.


(A.) Mir hat es gut gefallen als der Bruno sich vor den Brunnen hingestellt hat, damit der Herr Schulze nicht über die Steine vor dem Brunnen stolpert. Außerdem fand ich es schön, als wir den Bruno streicheln durften und es war sehr toll, dass der Bruno so gut auf sein Herrchen aufpasst. Ich fand es auch gut, dass Herr Schulze uns die Fragen beantwortet hat. Er hatte auch eine sprechende Uhr und sogar einen Meterstab mit Blindenschrift dabei.

    
    

Bild 5

    
    

(N.) Ich fand das Streicheln sehr toll und dass der Bruno den Herrn Schulze überall herumgeführt hat und nie in die Wiese gegangen ist. Das war sehr gut als der Bruno sich vor den Herrn Schulze gestellt hat, dass er nicht stolpern kann. Die kleine elektronische Uhr von Herrn Schulze fand ich auch sehr toll und dass er uns alle Fragen beantwortet hat. Toll war auch, dass er Bruno gemessen hat und uns dann sagen konnte wie lang Bruno ist: 1,25 m von der Nasenspitze bis zur Schwanzspitze.


(L.) Gestern war der Bruno bei uns. Wir durften ihn streicheln und Herr Schulze, ein Blinder, hat uns gezeigt, wie Bruno ihn führt. Eine Partnerin war auch dabei. Mir hat gefallen, dass wir Bruno streicheln durften. Bruno ist mit den Vorderpfoten auf die Tischtennisplatte, um zu zeigen, dass es diese ein Hindernis ist.


(O.) Mir hat sehr gut das Spazierengehen und das Streicheln gefallen und dass wir den Herrn Schulze offen ansprechen durften und uns alle Fragen beantwortet hat. Mir hat sehr gefallen, dass er uns so viel erklärt hat und erzählt hat und uns vorgelesen hat. Mich hat es sehr beeindruckt, dass der Bruno immer auf dem Weg geblieben ist.

    
    
Bild 1
    
    

(J.) Gestern war der Bruno bei uns. Wir durften ihn streicheln. Herr Schulze hat uns gezeigt, wie der Bruno ihn führt. Bruno ist 7 ½  Jahre alt und ein sehr lieber Hund. Bruno hat bei der Arbeit ein Geschirr an. Bruno ist 1,25 m lang. Herr Schulze hat eine sprechende Uhr. Er hat auch eine Braillezeile. das ist eine Art Computer, mit dem Herr Schulze lesen kann.


(A.) Mir hat es gefallen als der Bruno auf die Tischtennisplatte gesprungen ist und wie er über den Hof gegangen ist. Mir hat es gut gefallen als wir Bruno streicheln durften. Da ist er ganz brav auf dem Boden gelegen. Ich fand es lustig, dass es für Blinde so einen Kasten gibt, wo man wie eine Computermaus tasten und dann lesen kann. Mir hat gefallen und das fand ich auch gut so, dass Herr Schulze selber das Geschirr von Bruno abmachen konnte.


(J.) Mir hat gut gefallen, wie Bruno auf die Tischtennisplatte gesprungen ist. Mir hat die sprechende Uhr gefallen. Mir hat noch gefallen wie Herr Schulze den Bruno gemessen hat. Bruno ist 1,25m von der Nase bis zur Schwanzspitze lang.


(R.) Gestern war der Bruno bei uns in der Schule. Mir hat es gut gefallen, als sich der Bruno vor sein Herrchen gestellt hat, damit der nicht runterfallen kann. Außerdem fand ich es toll, dass er immer auf sein Herrchen aufgepasst hat und mit den Vorderpfoten auf die Tischtennisplatte hinaufgesprungen ist, dass sein Herrchen nicht dagegen stoßen kann. Toll war auch, dass Herr Schulze uns so viele Fragen beantwortet hat. Auf die Frage „Wie stellst du dir die Welt vor?“ war die Antwort „Rund mit viel Wasser.“


(AM.) Mir hat gefallen, dass Bruno so eindeutige Zeichen gibt und so gut auf sein Herrchen aufpasst. Mir hat gefallen, wie gut der Herr Schulze lesen kann. Die Tastuhr hat mir am besten gefallen. Herr Schulze zahlt mit einer Schablone.
Anmerkung (IS.): Schön wär `s! Geld muss Sascha trotzdem haben.)

    
    
Bild 2
    
    

(F.) Mir hat gefallen, dass wir den Bruno streicheln durften und als wir mit Herrn Schulze spazieren gingen. Mir hat auch gefallen als Herr Schulze uns das Hundegeschirr zeigte. Ich fand es gut, dass Herr Schulze unsere Fragen beantwortet hat: Wie stellen Sie sich die Welt vor? Wie kochst du? Wie lang haben Sie Bruno schon? Welchen Beruf haben Sie?


(E.) Mir hat es gefallen als wir Bruno streicheln durften und mit ihm über den Pausenhof gegangen sind. Als der Bruno da auf die Tischtennisplatte gesprungen ist,  war lustig. Wie Herr Schulze vorgelesen hat und den Bruno gemessen hat war auch toll.


(L.) Mir hat am besten gefallen, wenn Bruno sich vor den Herrn Schulze stellte, wenn da eine Stufe war oder wie er auf die Tischtennisplatte gesprungen ist. Die Maschine mit der Blindenschrift, die sprechende Uhr und die Uhr zumj Fühlen haben mir gut gefallen. Mir hat das Messen von Bruno gut gefallen. Er ist 60 cm groß und 1,25 m lang.

    

Bilder und Text mit freundlicher Unterstützung der 2. Klassen der Grundschule an der Johann-Schmid-Str., 85716 Unterschleißheim.

Fotos zum Schulbesuch am 18. Juli 2011 unter: http://www.dogxaid.org/index.php?menuid=47



Autor: root -- 09.08.2011 15:35:51


Dieser Artikel wurde bereits 23763 mal angesehen.



.